NewsSeitenblicke

An die Buntstifte, fertig, los!

Gailtaler Speck g. g. A.: Das Malblatt fĂŒr Kinder

Bunt soll es werden, das Gailtaler Speck g. g. A. Malblatt mit Geschichte.

Der Gailtaler Speck g. g. A., beliebt bei Groß und Klein, will mit seinem Geschichts-Malblatt Farbe und Freude in den Kinder-Alltag bringen.

Herunterzuladen auf der Website des Gailtaler Specks g. g. A. https://gailtalerspeck.at/, bilden lustige Figuren und GegenstĂ€nde zum Ausmalen sowie eine kleine, kindgerechte Geschichte zum Gailtaler Speck g. g. A. die Grundlage fĂŒr den Malspaß.

Der Gailtaler Speck g. g. A. gehört mit seinem mildsalzigen Geschmack, seiner roten Fleischfarbe, seinem schneeweißen, auf der Zunge zergehenden Fett und seiner mĂŒrben Konsistenz fĂŒr fast jede/n bei einer deftigen Jause auf den Tisch.

Auch in der Frigga, in Speckknödeln, im Speckkuchen, in KĂ€rntner Specknudeln oder in der KĂ€rntner Krautsuppe hinterlĂ€sst das wĂŒrzige StĂŒck Gailtal einen geschmackvollen Eindruck.

© Verein Gailtaler Speck g. g. A.
© Verein Gailtaler Speck g. g. A.

Die Lage des Gailtals und dem damit verbundenen Klima bietet beste Bedingungen fĂŒr eine gelungene Produktion des Gailtaler Specks g.g.A..

Die optimalen Voraussetzungen fĂŒr die Herstellung des Gailtaler Specks g. g. A. bilden eine ĂŒberdurchschnittlich hohe Sonnenscheindauer, ausgeglichene Temperaturen und LuftfeuchtigkeitsverhĂ€ltnisse. Die Fleischherkunft und QualitĂ€t verrĂ€t die grĂŒne Verplombung, nur diese zeichnet die Echtheit des Gailtaler Specks g. g. A. aus.

© Verein Gailtaler Speck g. g. A.
© Verein Gailtaler Speck g. g. A.

Das Fleisch fĂŒr die Gailtaler Rohpökelware stammt von Schweinen, die im Gailtal aufgezogen werden und dreimal lĂ€nger leben als andere Schlachtschweine.

Das nicht gepresste und ungespritzte QualitĂ€ts-Schweinefleisch wird vor der Kaltselchung ĂŒber BuchenspĂ€nen und etwas Wacholder mit Salz, Pfeffer sowie Knoblauch gebeizt.

© Verein Gailtaler Speck g. g. A.
© Verein Gailtaler Speck g. g. A.

Die Produktion des Gailtaler Specks g. g. A. ist ein jahrhundertealtes Traditions-Handwerk, welches noch heute nach altem Erfahrungswissen durchgefĂŒhrt wird und allen Speck-Liebhaber:innen  einen echten Gailtaler Speck g. g. A. in Form von Schinken-, Seiten-, Bauch-, Schulter- und Karree-Speck auf den Tisch bringt.

Hinweis zur Förderung und Haftungsausschluss:

Die Förderung aus Mitteln des EuropĂ€ischen Landwirtschaftsfonds fĂŒr die Entwicklung des lĂ€ndlichen Raums, des BMLRT und des Landes bezieht sich nur auf die Errichtung dieser Homepage, nicht aber auf die jeweiligen Inhalte.

FĂŒr die Richtigkeit der Inhalte dieser Homepage ist der jeweilige Betreiber verantwortlich. Die Homepage wird – soweit möglich und zumutbar – stichprobenweise auf mögliche RechtsverstĂ¶ĂŸe ĂŒberprĂŒft. Eine stĂ€ndige ÜberprĂŒfung sĂ€mtlicher Inhalte der Seiten ist nicht möglich. Eine Haftung und GewĂ€hrleistung des BMLRT fĂŒr allenfalls unvollstĂ€ndige oder fehlerhafte Inhalte wird daher ausgeschlossen.

Kontakt:
Gailtaler Speck g. g. A.
Obmann Albert Jank
E-Mail: info@gailtalerspeck.at

Verwandte Artikel

Back to top button