@Gemischter Chor Grafendorf

Am vergangenen Wochenende führte der heurige Chorausflug den Gemischte Chor Grafendorf in die Wachau. Wir starteten Samstag Früh und fuhren über Salzburg und Linz bis nach Melk. In dieser kleinen Mittelalterstadt am Rande der Wachau erwartete uns schon das Linienschiff, MS Gloria, auf dem wir zu Mittag aßen. So konnten wir neben den regionalen Spezialitäten auch die faszinierende Landschaft des Weltkulturerbes Wachau genießen. Nach der kulinarischen Donauschifffahrt erreichten wir unseren Zielhafen, Krems. Im Anschluss an die kurze Verschnaufpause im Hotel ging es gleich heiter weiter zur Stadtführung. Die sehr faktenreichen eineinhalb Stunden in der Universitätsstadt vergingen wie in Flug. Vor dem Abendessen hatten wir noch ein bisschen Zeit, durch die Stadt zu schlendern und deren Atmosphäre zu genießen. Den ersten Tag ließen wir dann noch bei einem gemütlichen Winzerbuffet in einem Heurigen ausklingen.

Am Sonntag kehrten wir wieder nach Melk zurück und besichtigten einen Teil des weltberühmten Stiftes. Die ehemalige Babenberger Hochburg ist nur eine der vielen Juwelen in dieser Region. Hochbarocker Glanz und Glorie faszinieren selbst nach mehreren Jahrhunderten ihre Besucher.

Auf der Heimfahrt besuchten wir noch den Wallfahrtsort Mariazell an der Steirisch-Niederösterreichischen Grenze. Danach fuhren wir über Graz in Richtung Heimat und ließen ganz in sonntäglicher Manier den Tag mit ein paar Liedern ausklingen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.